A A A
Menü-Button
20.10.
Fort- und Weiterbildungsworkshop "Würde/Haltung" - Palliativpflege und Demenz
08.11.
Jahrestagung 2017
09.11.
Jahrestagung 2017

Sie möchten Operationstechnische/r Assistent*in (OTA) werden?

Sie richten Ihren Blick auf diesen interessanten und attraktiven Beruf? Doch um OTA zu werden, müssen Sie mindestens drei Dinge meistern.

Nummer 1: Sie müssen sich gut informieren, damit Sie wissen, worauf Sie sich die nächsten Jahre einlassen. Bei Fragen rufen Sie uns bitte einfach an.

Weiterlesen

Für die Ausbildung gelten folgende Rahmenbedingungen:

  • Ausbildungsgrundlage ist die DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen/Assistenten vom 17. September 2013.
  • Die Ausbildung erfolgt in Vollzeit, dauert 3 Jahre und besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung unter fachkundiger Anleitung in Ptlicht- und Wahlfachgebieten.
  • Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.
  • Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Antrag auf Führung der Berufsbezeichnung „Operationstechnische Assistentin" bzw. „Operationstechnischer Assistent".

 

Das ist das Ziel der Ausbildung:

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung verfügt ein/e Operationstechnische/r Assistent/in über spezielle Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine Tätigkeit im Operationsdienst, in der Ambulanz, in der Endoskopie und in der Zentralsterilisation erforderlich sind.

 

Mit folgenden theoretischen Lehrinhalten müssen Sie sich an unserer OTA-Schule auseinandersetzen:

  • Kemaufgaben der OTA
  • Spezielle Aufgaben der OTA
  • Ausbildungs- und Berufssituationen von OTA
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

 

Folgende praktischen Einsätze werden Sie erwarten:

  • Viszerale Chirurgie
  • Traumatologie
  • Orthopädie • Gynäkologie
  • Urologie 
  • Ambulanz/Notfallaufnahme
  • Zentralsterilisation
  • Endoskopie
  • Anästhesie
  • Pflegepraktikum auf der Chirurgie

Nummer 2: Sie müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und diese nachweisen.

Weiterlesen

Sie können den Beruf nur erlernen, wenn Sie:

  • gesundheitlich Eignung zur Ausübung des Berufes (ärztliche Bestätigung und Impfschutz)
  • mittleren oder anderen gleichwertigen oder einen sonstigen zehnjährigen Schulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss, zusammen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung
  • gute schulische Leistungen
  • technisches Verständnis und gute naturwissenschaftliche Kenntnisse
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Ordnungs- und Sauberkeitsbewusstsein
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Freundlichkeit
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • berufsvorbereitendes Praktikum im Operationssaal

 

Nummer 3: Sie müssen sich bewerben.

Weiterlesen

Prüfen Sie sich vor der Bewerbung selbst:

  • Sie haben gute schulische Leistungen
  • Sie sind physisch und psychisch belastbar
  • Sie sind einsatzbereit, hilfsbereit, teamfähig und  freundlich
  • Ihr gepflegtes Erscheinungsbild ist Ihnen wichtig

 

Die Ausbildung beginnt :

  • Regelmäßig am 01.Oktober
  • Der Bewerbungszeitraum ist ganzjährig

 

Sie wollen sich für eine Erstausbildung bewerben:

  • Dann nehmen Sie Kontakt mit einem Krankenhaus Ihrer Wahl auf (Informationen diesbezüglich erhalten Sie von uns oder finden Sie unter www.ota.de.)
  • Von der Klinik erhalten Sie nähere Informationen zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen sowie zu den Bewerbungszeiträumen
  • Wenn ein Ausbildungsverhältnis zwischen Ihnen und der Einrichtung zustande kommt, benötigen wir von Ihnen eine aussagekräftige Bewerbung inklusive des Nachweises der gesundheitlichen Eignung und des Schulabschlusses sowie ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis

 

Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserer Ausbildungskoordinatorin, Frau Silvia Pergold, Telefon 03573 75 3634, auf. Sie wird Ihnen weiterhelfen.

Verschiedenes: Das sollten Sie zusätzlich wissen

Weiterlesen

Die OTA-Schule ist eine von vier Schulen unter dem Dach der CampusSchule am FamilienCampus LAUSITZ. Neben der OTA-Schule werden hier auch Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*innen und  Altenpfleger*innen ausbildet.

Die Ausbildung an der OTA-Schule erfolgt seit 2010 in der Regel mit einer Klasse im Jahr und wird in Blockform durchgeführt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und praktischer Berufserfahrung bieten sich vielfältige Entwicklungschancen durch Fort- und Weiterbildung.

Ob Sie eine oder viele Fragen haben –  wir beantworten Sie Ihnen gern. Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – und auf Sie.

Übrigens: Zimmer frei

Weiterlesen

Wenn Sie in den Schulwochen nicht täglich anreisen möchten, können Sie vor Ort günstig in unserem Internat "SchlafSchön" übernachten. Hier stehen Auszubildenden, Lehrkräften sowie Seminar- und Kongressteilnehmenden 24 komfortable Betten in 12 modernen Zimmern mit separatem Bad/WC und TV zur Verfügung. Unter dem Dach genießen unsere Internatsgäste die nächtliche Ruhe am FamilienCampus LAUSITZ und können voller Energie in den Tag starten.

Und sollten Sie Kinder haben, bieten wir Ihnen gern einen Platz in unserer CampusKita an.

Lausitzer Seenland