A A A
Menü-Button

Biografiearbeit im Pflegealltag - sinnvoll integriert in Aktivierungen (auch als Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte nach § 53c SGB XI)

Eine wichtige Motivationsquelle für Pflegeberufe ist das tiefe Verständnis für die BewohnerInnen und deren Verhaltensweisen. Die hohen Belastungen im Arbeitsalltag, der Zeitdruck, die Konfrontation mit physischen, psychischen oder sozialen Problemen führen häufig dazu, dem persönlichen Maßstab nicht mehr gerecht zu werden. Dies kann Frustration, Stress, Ohnmachtsgefühle sowohl beim Pflegepersonal als auch bei den zu Pflegenden auslösen, die sich nicht mehr verstanden fühlen.

Biografiearbeit hilft, den täglichen Ablauf der Pflege zufrieden stellender für beide Seiten zu gestalten und in schwierigen Situationen angemessenere Lösungen zu finden.

21.10.2019

Inhalt

WeiterLesen

Die Teilnehmer*innen erhalten ein umfassendes Wissen über Biografieerhebung und -arbeit, dessen Chancen, Funktionen und Grenzen.

  • Definition und Klärung der Begriffe
  • Möglichkeiten der Biografieerhebung und -arbeit
  • Dokumentationshilfen
  • inhaltliche Aspekte: Zeitgeist; Biografie und Kultur, persönliche Rituale; Gefühle und Erinnerungen; Lebensphasen, Bewältigung und Integration; positive Lebensbilanz
  • Vorteile/Nutzen für die Bewohner*innen
  • Bedeutung für die Pflegekräfte

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

WeiterLesen

  • Betreuungs- und Pflegepersonal

Kontakt
Manja Minihoffer
KC
Leiterin SeminarManagement
Manja Minihoffer
T   03573 75 3620
F   03573 75 3632
E   manja.minihoffer@klinikum-niederlausitz.de
Termine
21.10.2019 08:00 - 15:00 Uhr
Kosten
80,00 € MwSt.-frei
Veranstaltungsort
Klinikum Campus GmbH
Am FamilienCampus 1
01998 Schipkau
Raum Eingang 1D, Unterrichtsraum 5
Referent*in
Lehrkraft der CampusSchule
PDFpdf download

Lausitzer Seenland