A A A
Menü-Button

Praxisworkshop - Fallbesprechung "Blick zurück nach vorn"

Starke Belastung, Arbeitsverdichtung, Fachkräftemangel und anhaltender Wandel ohne Atempause führen zu der Frage, wie die Gesundheit von Mitarbeitern und Führungskräften im Mittelpunkt stehen kann und wie die durch den Wandel vermittelten emotionalen Belastungen bewältigt werden können.

Die Arbeitswelt von heute hat sich verändert und mit ihr auch die Anforderungen an die Mitarbeiter und Führungskräfte. Sie verlangt von den Beschäftigten ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität, sozialer Interaktion und Verantwortungsbereitschaft. Wenn Arbeit heute als belastend empfunden wird, bezieht sich diese Aussage zumeist auf psychosoziale Belastungen, die den Einzelnen fordern bzw. überfordern. Vor diesem Hintergrund geht es einerseits darum, schwierige Situationen im Arbeitskontext zu beleuchten, andererseits darum, Bewältigungsstrategien abzuleiten, um die Ressourcen der Mitarbeiter*innen zu stärken. Eine neutrale und vertrauensvolle Reflexionsebene zu schaffen bildet hierbei die Grundlage.

 

Der eintägige Workshop dient dazu, die Philosophie lösungsfokussierten Vorgehens im wahrsten Sinne des Wortes zu veranschaulichen und erfahrbar zu machen. Gegenstand ist zunächst die Beziehungsarbeit, um eine vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre zu schaffen und im weiteren Schritt schwierige Situationen und Probleme im Arbeitsalltag sichtbar zu machen. Durch die Auflistung der Themen und Problembeschreibungen werden Bedürfnisse aufgegriffen und durch praktisch Elemente aus der Supervision kanalisiert.

14.01.2020
Workshopreihe für Lehrende

Ziele und Nutzen

WeiterLesen

„Problem talk creates problems, solution talk creates solutions." (Steve de Shazer)

In diesem Sinne bilden die Problembeschreibungen lediglich den Ausgangspunkt für die eigentliche Arbeit, die Entwicklung von Verhaltensstrategien und der Übung sowie Vertiefung verschiedener Methoden der Kommunikationspsychologie. Ziel ist dabei, einen (Reflexions-) Prozess zur Unterschiedsbildung anzuregen, der nicht nur neue Informationen hinsichtlich potentieller Verhaltensstrategien ermöglicht, sondern gleichzeitig den Fokus der Aufmerksamkeit auf die Bewältigung schwieriger Gesprächssituationen lenkt.

Kernziel:

Mit dem eintägigen Workshop „Blick zurück nach vorn! stehen die tatsächlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter und Führungskräfte im Mittelpunkt, um gemeinsam Bewältigungsstrategien für den Arbeitsalltag zu entwickeln.

Inhalt

Mehr Info
  • Heißluftballonanalyse - Aktuelle Arbeitssituation - was treibt die FK/MA an und was hemmt sie gerade.
  • Analyse Antreiber - Gegenüberstellung von inneren Antreibern.
  • Positionen vs. Interessen - Über Bedürfnisse zu situationsbezogenen Interessen.
  • Verhaltensanalyse - systemische und verhaltensorientierte Interventionen.
  • Solution View - Lösungsfokussiertes Vorgehen.
  • Werkzeug-Koffer - Festigung und Übung anhand praktischer Beispiele.
Kontakt
Manja Minihoffer
KC
Leitung SeminarManagement
Manja Minihoffer
T   03573 75 3620
F   03573 75 3632
E   manja.minihoffer@klinikum-niederlausitz.de
Termine
          14.01.2020 08:00 - 16:00 Uhr
Kosten
kostenfrei
Veranstaltungsort
BTU Cottbus-Senftenberg
Großenhainer Straße 57
01968 Senftenberg
Raum Raum 1.109
Referent*in
Herr Henry Roick, Referent für Psychologie; Coach; Supervisor
PDFpdf download

Lausitzer Seenland