A A A
Menü-Button
17.10.
VISITE - Medizinische Fortbildung
31.10.
Training "Gesprächsführung für Führungskräfte, Pflegeleitungen, Pflegebereichsleitungen"
01.11.
Training "Gesprächsführung für Führungskräfte, Pflegeleitungen, Pflegebereichsleitungen"


Fort- und Weiterbildung

Weiterbildungen

WeiterLesen
Palliative Care

Unter Palliative Care versteht man ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Dies erfordert eine symptomorientierte und individuelle Pflege sowie die Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer. Der Kurs führt Pflegende in das Konzept von Palliativpflege und –medizin ein.

Palliative Praxis - Begleitung Sterbender im Pflegealltag

Im Mittelpunkt der Fortbildung „Palliative Praxis“ stehen alte, von einer Demenz sowie weiteren Erkrankungen betroffene Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Das Angebot richtet sich an Mitarbeitende in Einrichtungen der Altenhilfe, der ambulanten Krankenpflege sowie der hausärztlichen Betreuung.

Pflegehelfer*in mit Abschluss Betreuungsassistent*in § 53c SGB XI und Hauswirtschaftshelfer*in

Pflegehelfer*innen betreuen und versorgen unter Anleitung und Verantwortung von Pflegefachkräften pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen in stationären Einrichtungen sowie im häuslichen Umfeld. Ihre Hauptaufgaben liegen im Bereich von alltäglichen Tätigkeiten, die pflegebedürftige Menschen nicht selbst bewerkstelligen können wie z.B. Hilfe bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden und bei der Nahrungsaufnahme.

Praxisanleiter*in im stationären und ambulanten Bereich

Ab 01.01.2020 wird die Fortbildung zum Praxisanleiter einen gesetzlichen Umfang von 300 UE statt wie bisher 200 UE umfassen. Für Zertifikatsinhaber soll es einen Bestandsschutz geben. Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir Ihnen deshalb ab dem 04.03.2019 noch einen letzten 200 UE Kurs.

Die Anleitung von Schülern im und durch den „Lernort Praxis“ ist eine tragende Säule in der Ausbildung.Das vorliegende Angebot richtet sich an Mitarbeiter*innen, die künftig Schüler in der Praxis anleiten und ausbilden wollen.

Wundexperte ICW e.V. - Basisseminar

Die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden erfordert neben fundierten Kenntnissen der Ursachen, Formen und speziellen Behandlungsmethoden auch ein Verständnis für Wundheilungsstörungen und präventive Maßnahmen. Dem Weiterbildungskonzept der Initiative chronische Wunden e.V. (ICW) liegt deshalb ein ganzheitlicher und praxisorientierter Ansatz zu Grunde. Im Rahmen dieser Weiterbildung erlernen die Teilnehmer die sachgerechte, rechtssichere und wirtschaftliche Versorgung eines Menschen mit einer chronischen Wunde.

Lausitzer Seenland