A A A
Menü-Button

Kindeswohlgefährdung: Erkennen, Bewerten und Handeln

Die Fachstelle Kinderschutz im Land Brandenburg hat die Aufgabe, wesentliche Teile des Brandenburger Kinderschutz-Programms in die Praxis umsetzen. Mit ihrem Angebot richtet sich die Fachstelle an Träger, Institutionen und Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe in Brandenburg.

Ein Ziel ist es, die Handlungssicherheit der in Kinderschutzfragen beteiligten Fachkräfte zu stärken: durch Fachberatung und Qualifizierung sowie insbesondere durch Qualitätsentwicklung der Arbeit der Allgemeinen Sozialen Dienste der Jugendämter.

16.12.2019

Inhalt

Mehr Info
  • Verfahren nach § 8a SGB VIII (Leitfaden zur Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung)
  • Anhaltspunkte für Kindeswohlgefährung
  • Handlungsempfehlungen bei Kindeswohlgefährdung
  • Vorgehen und Ablauf bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung in Einrichtungen mit ambulanten, stationären und teilstationären Angeboten
  • Datenschutzbestimmungen beim Thema Kinderschutz   

Im Workshop werden praktische Übungen zur Risikoabschätzung bzw. zur Schutzplanung durchgeführt. Zu diesem Zweck sind bitte Fallbeispiele mitzubringen. Weiterhin sind alle Fragen und Problemsituationen zugelassen.

Kontakt
Manja Minihoffer
KC
Leitung SeminarManagement
Manja Minihoffer
T   03573 75 3620
F   03573 75 3632
E   manja.minihoffer@klinikum-niederlausitz.de
Termine
          16.12.2019 13:00 - 17:00 Uhr
Kosten
70,00 € (MwSt.-frei)
Veranstaltungsort
Klinikum Campus GmbH
Am FamilienCampus 1
01998 Schipkau
Raum Eingang 1D, UnterrichtsRaum 2
Referent*in
Herr Hans Leitner, Leiter der Fachstelle Kinderschutz, Diplom-Pädagoge
PDFpdf download

Lausitzer Seenland