A A A
Menü-Button

Herausforderung im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen mit einem erhöhtem sexuellen Bedürfnis

Der Wunsch nach Sexualität bei pflegebedürftigen Menschen führt oft zu Missverständnissen und Hilflosigkeit bei Angehörigen und Pflege- bzw. Betreuungskräften. Die Erkenntnis das Menschen aufgrund von Pflegebedürftigkeit bzw. Behinderungen ihren eigenen Bedürfnissen nicht gerecht werden können findet zunehmend Akzeptanz in der Pflege & Betreuung.

Die UN Menschenrechtskonvention besagt "... auch Menschen mit Handicap haben ein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung.." unter diesem Aspekt gilt es gemeinsam mit Respekt, guter Kommunikation und angemessener Distanz neues Wissen zu gewinnen, vorhandene Möglichkeiten zu erörtern und Wege aufzuzeigen.

04.05.2023
(auch als Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte)

Inhalt

Mehr Info
  • rechtliche Grundlagen
  • sexuelle Grundbedürfnisse kennen & erkennen
  • 4 Ebenen der Sexualität
  • Unterschiede zwischen Sexualberatung, Sexualassistens und Sexualbegleitung
  • wo und wie finde ich eine Sexualbegleiterin
  • Fallsituationen aus der Praxis

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

Mehr Info

Pflegefachkräfte , Pflegekräfte, betreuungskräfte

aus den Bereichen: ambulant, teilstationär, stationär

Kontakt
Manja Minihoffer
Sana Kliniken Niederlausitz gGmbH
Leitung SeminarManagement
Manja Minihoffer
T   03573 75 3620
F   03573 75 3632
E   manja.minihoffer@klinikum-niederlausitz.de
Termine
          04.05.2023 08:00 - 15:00 Uhr
Kosten
95,00 € (MwSt. frei)
Veranstaltungsort
Klinikum Campus GmbH
Am FamilienCampus 1
01998 Schipkau
Referent*in
Frau Ines Lückert - Sexual Assistentin
PDFpdf download

Lausitzer Seenland