A A A
Menü-Button

Lokales Bündnis für Familie Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Über die Initiative

 

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde Anfang 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen. Ein Lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteur*innen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Unter den Akteur*innen sind Vertreter*innen von Kommunen, Unternehmen, Kammern und Gewerkschaften, von Arbeitsagenturen, Verbänden, Stiftungen, Hochschulen, Krankenhäusern, Kirchen sowie freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe.


Dabei engagieren sich die Partner*innen nach ihren eigenen Möglichkeiten und bringen ihr spezifisches Wissen ein. Dieser Ansatz ist das Markenzeichen der Lokalen Bündnisse und begründet ihren Erfolg.

 

Gründung

 

Am 6. Dezember 2011 wurde mit dem Lokalen Bündnis für Familie im Landkreis Oberspreewald-Lausitz das erste Landkreis-Bündnis im Land Brandenburg gegründet. Initiiert wurde das 50. Lokale Bündnis für Familie im Land Brandenburg von der Klinikum Niederlausitz GmbH, vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz und vom Kreisverband Senftenberg des Deutschen Roten Kreuzes. Rund 20 Akteur*innen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Vereinen sind der Einladung zur Gründungsfeier gefolgt.

 

Ziele

 

Aufgrund des demographischen Wandels sind die Fachkräftesicherung sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Pflege und Beruf zentrale Themen der Bündnisarbeit.

 

Ziel des Bündnisses ist es, eine familienorientierte Arbeitswelt und generationengerechte Rahmenbedingungen zu schaffen. Damit wollen die Akteur*innen den Landkreis nachhaltig attraktiv für Familien machen. Familie meint in diesem Zusammenhang sowohl Paare mit Kindern als auch Alleinerziehende und Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen.


Nur wenn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf realisierbar ist, können junge Menschen an die Region gebunden und somit Fachkräfte gebunden werden. Im Vordergrund der Bündnisarbeit steht deshalb die transparente Vernetzung der Partner*innen mit dem Ziel, gemeinsame Projekte für Familien zu entwickeln.

Darüber hinaus wollen die Bündnisakteur*innen mit der Wirtschaft vor Ort zusammen arbeiten, um eine familienfreundliche Unternehmenskultur zu etablieren und durch Unterstützungsangebote die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern.

 

 

Lausitzer Seenland